Forstbehörde vermisst 20 Bisons

Wie in Warschau jetzt bekannt gegeben wurde, wird eine der seltenen Bison-Herden, die frei in einem polnischen Naturpark leben, vermisst. Bei der letzten Zählung fehlten 20 der Tiere, wie Marek Marecki von der Forstbehörde mitteilte. Die Förster vermuten, dass die Tiere einfach die Grenze zur Ukraine überschritten haben und sich möglicherweise dort niederlassen werden. Dies kam bereits mehrfach in der Vergangenheit vor. Allerdings besteht dort die Gefahr, dass sie von Wilderern erlegt werden, da das angrenzende Gebiet in der Ukraine nicht in gleichem Maße geschützt wird, wie in Polen. 300 wilde Bisons leben inzwischen wieder in Polen, nachdem sie Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts fast ausgestorben waren. Durch die guten Kontrollen und Verbesserungen ihrer Lebensbedingungen, konnte sich ihr Bestand in den letzten Jahrzehnten allmählich erholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.