200 verschollene Kunstwerke entdeckt

Polnische Beamte haben jetzt auf dem vernachlässigten Grundstück eines 90-jährigen Mannes über 200 Kunstwerke entdeckt, die seit langem als vermisst gelten. Nach bisherigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der Mann die Werke, darunter wertvolle Bilder aus der italienischen Renaissance, bei Bauarbeiten in den 60-iger Jahren gefunden hat. Statt seinen Fund zu melden, hortete er die Bilder und Skulpturen zu Hause. Sie befinden sich mittlerweile in einem sehr schlechten Zustand, da sie in feuchten und staubigen Räumen gelagert wurden waren. Inzwischen brachte die Polizei den Fund in ein Museum, wo sie von Spezialisten untersucht werden, die anschließend über das weitere Vorgehen zum Erhalt der Bilder Auskunft geben können. Identifiziert wurde bisher eine Radierung von Jozef Czajkowski aus dem Jahre 1903, das während des Zweiten Weltkrieges aus dem Museum in Katowice gestohlen wurde. Die Behörden gegen davon aus, dass es sich auch bei den anderen Kunstwerken um verschollene Kriegsbeute handelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.