“Wirtschaftstag Polen”

Der “Wirtschaftstag Polen” fand jetzt auf der 64. Internationalen Saarmesse in Saarbrücken statt. Im Rahmen dessen veranstaltete die IHK ein umfangreiches Gesprächs- und Informationsprogramm für deutsche Firmen, die sich für Polen als Handels- und Geschäftspartner interessierten. “Die polnische Wirtschaft ist bereits seit Langem ein verlässlicher und stabiler Partner saarländischer Unternehmen. Mit unserem Wirtschaftstag heute möchten wir weiteren Unternehmen Gelegenheit geben, mit Polen ins Geschäft zu kommen”, erklärte der IHK-Vizepräsident, Thomas Hempel, in seiner Eröffnungsrede. Eingeladen waren unter anderem der polnische Konsul für Wirtschaftsangelegenheiten, Stanislaw Hebda und der deutsche Staatssekretär Jürgen Barke. Barke betonte, wie umfangreich bereits die bisherigen Beziehungen zwischen Polen und Deutschland, beispielsweise in den Bereichen Bildung, Politik und Kultur sind. Auch die Handelsbeziehung kann sich sehen lassen; rund 500 Millionen Euro, beträgt das Import- Exportvolumen, zwischen beiden Ländern, bei einer weitestgehend ausgeglichenen Handelsbilanz. „Der Warenaustausch zwischen unseren Ländern hat sich in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt – da geht aber noch mehr“, resümiert der IHK-Vize. Das viele Unternehmer das genauso sehen, zeigt sich im großen Interesse der Wirtschaftsvertreter, an den angebotenen weiterführenden Gesprächen und Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.