Krakau – ein beliebtes Reiseziel

Krakau gehört zu den beliebtesten Reisezielen in Polen. Das liegt vor allem daran, dass es in Krakau gelungen ist, die Architektur und Atmosphäre der tausendjährigen Geschichte zu bewahren. Da die Altstadt Krakaus auch im zweiten Weltkrieg nicht zerstört wurde, blieb deren mittelalterlicher Charakter erhalten. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen das Königsschloß auf dem Wawel, gut erhaltene Bürgerhäuser, zahlreiche Museen und der größte europäische Markt, im Zentrum der Altstadt, zu dem auch die berühmten Tuchhallten aus dem 16. Jahrhundert gehören, dem Wahrzeichen Krakaus. Hier befinden sich zudem mehr als 100 alte Kirchen und Klöster, von denen die Marienkirche am Rynek Glowny und die Barbarakirche wohl die bekanntesten sind. Südlich vom Zentrum liegen die berühmten Blonia-Wiesen, die mit 48 Hektar die größte Grünanlagen im Zentrum einer europäischen Großstadt sind. Sie wurden im 12. Jahrhundert von Jaksa z. Miechowa gegründet und gehören seit 2000 zu den geschützten Denkmälern Krakaus. In der Altstadt laden außerdem über 200 Kellerkneipen zum verweilen ein. Krakau liegt im Süden des Landes und ist nach Warschau und Lodz die drittgrößte Stadt Polens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.