E10: Autofahrer tanken vermehrt in Polen

Auch so kann er aussehen, der Deutsch-Polnische Austausch. Während sich aufgrund der in die Höhe geschossenen Preise für Zucker in Polen, Grenzgänger aus Polen in deutschen Supermärkten mit Zucker eindecken, stehen Deutsche an polnischen Tankstellen Schlange. Selbst eine Fahrt von Berlin bis zur polnischen Grenzstadt Slubice, lohnt sich schon für viele deutsche Autofahrer, die sich einfach nicht an das neue Ökobenzin E 10 gewöhnen können, oder wollen – und Super ist immer noch wesentlich teurer, als das Normalbenzin in Polen. “Wir tanken immer in Polen – unser Fahrzeug verträgt kein E10”, bestätigt ein befragter Renault-Fahrer aus Märkisch-Oderland. 1,28 Euro kosten hier Benzin und Diesel – für die meisten Deutschen ein Schnäppchen. So hat sich inzwischen ein reger “Tanktourismus” eingespielt, von dem beide Seiten profitieren. Und auch die deutschen Supermärkte freuen sich über die zusätzlichen Gewinne durch die Zucker-Hamsterkäufe. Manchmal klappt das mit der Länder-übergreifenden Kooperation eben auch ganz ohne die Mitwirkung der Regierung – ob sie will oder nicht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.