Brandenburg hofft auf polnische Touristen

Das Land Brandenburg plant seinen Tourismus weiter auszubauen. Dabei setzen die Verantwortlichen vor allem auf mehr ausländische Touristen. Bisher buchen ausländische Urlauber rund 750.000 Übernachtungen in Brandenburg pro Jahr, wass nur einen sehr geringen Teil der Gesamtübernachtungen ausmacht. Wie der brandenburgische Wirtschaftsminister Christoffers am Freitag bekannt gab, will die Landesregierung, gemeinsam mit dem Tourismus-Marketing, die Zahl der Urlauber um rund ein Viertel steigern. Wirtschaftsminister Christoffers ist sicher, dass sich das wachsende Wirtschaftswachstum Polens auch auf die Reisefreudigkeit der Polen auswirken wird. Deshalb werden besondere Aktivangebote für Brandenburgs nächste Nachbarn entwickelt, um Besucher ins Land zu locken. Dabei setzen die Brandenburger vor allem auf ihr großes Angebot an Museen, Schlössern und Gärten. Besonders aus Polen erhofft sich die Regierung einen hohen Besucherzuwachs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.