Schweres Zugunglück zwischen Warschau und Katowice

Bei einem Zugunfall sind in Polen vier Menschen getötet worden. Mindestens 30 weitere Passagiere wurden verletzt. Der Zug entgleiste auf der Strecke zwischen Katowice und Warschau. Die Behörden fürchten, dass die Zahl der Toten weiter steigen könnte, da rund 20 Passagiere zum Teil lebensgefährliche Verletzungen davon trugen. Vier Waggons entgleisten, wobei der erste Waggon am stärksten in Mitleidenschaft gezogen wurde. “Uns wurde gesagt, dass Leute aus den Fenstern geschleudert wurden und sich unter dem Waggon befinden, der auf die Seite gestürzt ist”, erklärte Justyna Sochacka, die Sprecherin der Hubschrauberrettung. Augenzeugen berichteten; “Wir hörten einen riesigen Lärm. Der erste Waggon wurde vollständig zerstört, Fenster eingedrückt und seine Seiten demoliert.” Circa 280 Passagiere befanden sich während des Unglücks im Zug. Die Ursache der Zugentgleisung ist bisher nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.