Bahnstreik in Polen

Circa 2.700 Züge des Regionalverkehrs blieben am Mittwoch in der Region Przewozy stehen und erschwerten Tausenden Pendlern den Weg zur Arbeit. Grund war der von der Eisenbahngewerkschaft angesetzte Streik für 24 Stunden. Insgesamt waren fast 300.000 Reisende von der Stilllegung des Schienenverkehrs betroffen. Die Gewerkschaft verlangt für die Bahnmitarbeiter Lohnerhöhungen um umgerechnet rund 70 Euro. Bisher bot die Bahngesellschaft lediglich 40 Prozent der geforderten Summe an. Jetzt hofft die Gewerkschaft, dass bei den geplanten neuen Tarifverhandlungen, die bereits heute beginnen sollen, eine Einigung im Interesse der Arbeiter erzielt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.