Fußball-Europameisterschaft 2012 rauchfrei

Die Fußball-Europameisterschaft 2012 soll möglichst rauchfrei vonstatten gehen, wie jetzt die Europäische Fußball-Union Uefa bekannt gab. Dafür wurde innerhalb und vor allen Stadien, in denen EM-Spiele stattfinden, ein Rauchverbot ausgesprochen. Auch der Verkauf von Zigaretten und Tabak sowie die Werbung ist in um im Umfeld der Stadien für die Zeit der EM verboten. “Es geht darum, die Gesundheit der Zuschauer und aller Menschen zu respektieren, die an der EM beteiligt sind. Wir setzen höchste Gesundheitsstandards, bieten maximale Sicherheit und Komfort – Tabak passt dazu überhaupt nicht.”, erläuterte der Uefa-Präsident, Michel Platini, in einer Bekanntmachung auf der Homepage des Verbands. Tabu soll das Rauchen auf auf Fanmeilen und in anliegenden Restaurants sein, fordert die WHO-Direktorin Europas, Zsuzsanna Jakab: “Eine rauchfreie EM ist absolut sinnvoll. Tabakkonsum tötet und verursacht schwere Krankheiten.” Das jedoch ist nicht nur unmöglich durchzusetzen, es ist auch ein zu starker Eingriff in das Recht der EM-Besucher. Schließlich wird wohl Keiner erwarten, dass sich die Fans extra für die Zeit der Fußball-EM das Rauchen abgewöhnen. In Polen werden die Spiele ausgetragen in Warschau, Breslau, Danzig und Posen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.