Die polnische Kirche und Halloween

Vertreter der katholischen Kirche Polens haben sich drastisch gegen die auch in Polen beliebter werdenden Halloween-Feiern ausgesprochen. Als „satanische“ Praktiken, seien diese Halloween-Bräuche die “Frucht der Verbreitung von Okkultismus und Zauberei”, wie die Erzdiözese Warschau auf ihrer Homepage veröffentlichte. Halloween wird vor allem in den USA ausgiebig gefeiert. An diesem einen Tag im Jahr können die Geister auf der Erde wandeln, und eine möglichst gruslige Verkleidung soll Schutz vor ihnen bieten. Die daraus entstandenen Kostümpartys und das sammeln von Süßigkeiten in der Nachbarschaft, finden vor allem bei jungen Leuten viel Anklang. “Unter dem Vorwand sich zu amüsieren, lädt man Kinder, Jugendliche und Erwachsene dazu ein, Okkultismus zu praktizieren, was im Widerspruch zur Lehre der Kirche und der Berufung eines Christen steht”, beklagt die Kirche. Statt dessen sollte, in angemessener Stille, an dem in diese Zeit fallenden Totensonntag, der Verstorbenen gedacht werden. Allerdings ist es fraglich ob es gelingt, mit Botschaften wie dieser, diese Entwicklung zu stoppen.

Ein Gedanke zu „Die polnische Kirche und Halloween“

  1. Recht hat die Kirche! Ein “Fest”, an dem die Kinder von Haus zu Haus gehen und nichts anderes tun, als Süßigkeiten einzusammeln, INDEM sie Erwachsene de facto erpressen, ist einfach nur dumm und pädagogisch wertlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.