Regierung plant AKW bis 2020

Wie der polnische Regierungschef Donald Tusk jetzt bekannt gab, plant die Regierung ihr Atomprogramm zügig umzusetzen. Das Ziel ist, bis zum Jahr 2020 den ersten Strom aus dem eigenen Atomkraftwerk nutzen zu können. Bis zum kommenden Sommer sollen die nötigen rechtlichen Grundlagen dafür geschaffen werden. Ende 2013 wird nach Angabe des Regierungschefs dann auch die Standortfrage geklärt sein. Spätestens 2016 plant Tusk den Baubeginn des ersten polnischen Atommeilers. Dabei rechnet er fest mit der Zustimmung der Bevölkerung, die noch vor zwanzig Jahren gegen den Bau von AKW’s demonstriert hatte. Inzwischen, bedingt durch finanzielle Anreize, hat sich jedoch die Meinung der Menschen in Polen geändert. Mittlerweile liegen etliche Bewerbungen von verschiedenen Gemeinden als Standort für das Kraftwerk vor. Aktuell bezieht Polen über 90 Prozent seines steigenden Strombedarfs aus Kohle. Mit dem Bau des AKW hofft die Regierung, mehr Unabhängigkeit von Importen aus Russland zu bekommen und den CO²-Ausstoß verringern zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.