Weimarer Dreieck mit Russland?

Der polnische Botschafter Marek Prawda, hält ein Gipfeltreffen der Präsidenten von Polen, Deutschland, Frankreich und Russland in Weimar für möglich und sinnvoll. Nach seiner Ansicht hätte ein Treffen von Nicolas Sarkozy, Angela Merkel, Bronislaw Komorowski und Dimitrij Medwedew in der Klassikerstadt eine “neue Kreativität”, wie Prawda in einem Interview in Thüringen am Donnerstag sagte. Die Beziehungen zwischen Thüringen und Polen bezeichnetet er dabei schon jetzt als “auf einem guten Weg”, was er unter anderem auf die gemeinsamen Erfahrungen mit dem Sozialismus zurück führt. Prawda: “Die Menschen hier und in Polen wissen, was sie meinen, wenn sie von Kommunismus reden.” Auch wirtschaftlich passen seiner Meinung nach, Polen und Thüringen durch ähnliche Unternehmensstrukturen gut zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.