Abschaffung der Landkauf-Sperrfrist gefordert

Als Polen 2004 der Europäischen Union beitrat, vereinbarte die damalige polnische Regierung eine zwölfjährige Sperrfrist für den Kauf von landwirtschaftlichen Flächen durch Käufer aus dem europäischen Ausland. Erst 2016 läuft diese vereinbarte Sperrfrist aus. Der deutsche CSU-Politiker Johannes Singhammer fordert jetzt von Polen diese Sperrfrist zu beenden, so dass auch Ausländer Land in Polen kaufen könnten. In einem Interview gegenüber der “Berliner Zeitung” begründet Singhammer dies damit: “Polen sollte jetzt auf die Übergangsfrist verzichten. Sie passt nicht mehr in die Zeit.” Durch die in so vielen Bereichen gute und intensive Zusammenarbeit der europäischen Staaten, hat sich die Situation in den vergangenen Jahren geändert. “Da sollte das letzte Trennende auch wegfallen.” Wie die Entwicklung in anderen Ländern zeigt, gibt es für die Befürchtung, dass in großem Rahmen solche Flächen aufgekauft würden, keine vergleichbaren Daten. Singer: “Wenn es Ängste gibt, haben diese keinen realen Hintergrund”. Warum der Politiker sich für diese Option stark macht, ist allerdings nicht bekannt. Die Vermutung liegt aber nahe, dass er dazu von einem interessierten Käufer “ermutigt” wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.