Komorowski in Berlin

Am heutigen Freitag startet der Besuch des polnischen Präsidenten Bronislaw Komorowski in Deutschland. Der Anlass seines Besuches ist der Jahrestag der Unterzeichnung des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrages, nach Beendigung des kalten Krieges 1991. Dieser war am 17. Juni 1991 geschlossen worden und beinhaltet die Anerkennung der Unantastbarkeit der Grenzen zwischen Polen und Deutschland und regelt die Rechte der Minderheiten im jeweils anderen Land. Außerdem wird in einer Feierstunde dem Aufstand am 17.06. 1953 in der DDR gedacht. In der Humboldt-Universität Berlin, wird Präsident Komorowski, auf Einladung des deutschen Bundespräsidenten Christian Wulff, eine Rede halten. Die “Berliner Rede” ist seit 1997, erstmals vom damaligen deutschen Bundespräsident, Roman Herzog eingeführt, Tradition. Im Anschluss werden beide Präsidenten an Festlichkeiten, anlässlich des ebenfalls zwanzigjährigen Bestehens des deutsch-polnischen Jugendwerkes teilnehmen.

Ein Gedanke zu „Komorowski in Berlin“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.