30 Jahre Deutsch-Polnisches Institut

Gestern fand in Darmstadt die Feier zum 30. Jubiläum des Deutsch-Polnischen Instituts statt. Anwesend waren auch die beiden geladenen Präsidenten Polens und Deutschlands, Bronislaw Komorowski und Christian Wulff. Beide lobten in ihrer Ansprache von rund 1000 geladenen Gästen, die Arbeit des Instituts, das einen wesentlichen Beitrag für das bessere Verständnis zwischen beiden Ländern geleistet hat. Christian Wulff betonte, dass die Aussöhnung zwischen beiden Ländern eine der großen historischen Aufgaben ist. Auch Präsident Komorowski wies auf die zentrale Bedeutung hin, die die Beziehung zwischen Deutschland und Polen, auch für die Europäische Union hat. Und: “Wir haben die Versöhnung zwischen Polen und Deutschland erreicht. Wir haben einen langen, schwierigen Weg hinter uns”. Das noch vorhandene Probleme gelöst werden, dessen ist er sich sicher, wie er in seiner Rede nachdrücklich betonte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.