Jaroslaw Kaczynski – einfallslos, oder ernsthaft verwirrt?

Der Zwillingsbruder des beim Absturz der polnischen Regierungsmaschine im April gestorbenen ehemaligen Präsidenten, Jaroslaw Kaczynski, hat die Echtheit der nach Polen überführten Leiche seines Bruders angezweifelt. Obwohl er selber bei der Beerdigung anwesend war und seinen Bruder medienwirksam betrauert hatte, bezweifelt er jetzt, dass damals tatsächlich sein Lech Kaczynski begraben wurde. Nach seiner Aussage hat er zwar die Leiche als seinen Bruder identifiziert, aber bei der Beerdigung hätte ein anderer Körper im Sarg gelegen. Damals scheint ihn das jedenfalls nicht weiter gestört zu haben. Auch gab er an, dass er überlegt oder er die Leiche exhumieren lassen soll; sicher ist er sich dessen noch nicht. Seit dem Absturz hatte Jaroslaw Kaczynski immer wieder der neuen, liberalen polnischen Regierung die “politische und moralische Verantwortung” für das Unglück gegeben. Worin genau diese Verantwortung besteht, konnte er bisher nicht erklären. Seine neuen Verschwörungstheorien kann man bestenfalls als weiteren Versuch werten, das Thema Flugzeugabsturz aufzuwärmen, da ihm dies in den ersten Wochen nach dem Tod seines Bruders viel Sympathie in der Bevölkerung eingebracht hat. Viel Vertrauen in seine Kompetenz als Politiker, wird er mit solchen wirren Aussagen bei potentiellen Wählern allerdings nicht aufbauen.

2 Gedanken zu „Jaroslaw Kaczynski – einfallslos, oder ernsthaft verwirrt?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.