Hooligans – Regierung greift hart durch

Nachdem es erneut zu Krawallen durch polnische Fußballfans gekommen ist, hat die Regierung jetzt beschlossen hart durchzugreifen. 21 der verantwortlichen Hooligans, wurden am vergangenen Dienstag festgenommen, nachdem sie durch die polnischen Behörden identifiziert werden konnten. Während des Pokalfinales zwischen Legia Warschau und Lech Posen in Bydgoszcz, war es wieder zu schweren Ausschreitungen gekommen, bei denen die Hooligans Teile des Stadions demoliert und das Spielfeld gestürmt hatten. Erst der Einsatz von Wasserwerfern konnte die Randalierer stoppen. die UEFA hatte die polnischen Fußballvereine bereits mehrfach kritisiert, da die Ausschreitungen das “Image des Landes” zerstören. 2012 soll in Polen und der Ukraine die Fußball-EM ausgetragen werden. Nach der Entscheidung für die beiden Länder, hatte die polnische Regierung eine “Null-Toleranz-Politik” gegenüber gewalttätigen Fußball-Fans angekündigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.