Polen trotzt der Euro-Krise

Trotz der ganz Europa im Griff haltenden Euro-Krise, rechnen Analysten mit guten Rating-Noten für Polen. Die amerikanische Rating-Agentur Standard & Poor geht sogar davon aus, das Polen bei der nächsten Bewertung eine bessere Bonitätsnote bekommt, als bisher. Nicht erst seit dieser Bekanntmachung gilt Polen in Europa als das neue Wirtschaftswunderland. Trotz der noch immer hohen Staatsverschuldung wuchs das Wirtschaftswachstum in Polen um rund vier Prozent in diesem Jahr. Auch für 2012 rechnen die Experten mit einer Steigerung um weitere zweieinhalb Prozent. Das reicht um Polen eine höhere Bewertung in Aussicht zu stellen, während fast alle anderen europäischen Staaten mit einer Abwertung ihrer Bonität rechnen. Zu verdanken ist das nicht zuletzt den Reformbemühungen der letzten Jahre die, wie erst kürzlich der polnische Ministerpräsident Donald Tusk angab, auch in den kommenden Jahren fortgeführt werden sollen.

Ein Gedanke zu „Polen trotzt der Euro-Krise“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.