Ausbau von Ölpipeline zwischen Polen und Ukraine geplant

Die Regierungschefs Polens und der Ukraine haben beschlossen, die still gelegte Ölpipeline zwischen Odessa und Brody wieder in Betrieb zu nehmen. Derzeit besprechen der ukrainische Premierminister Mykola Azarov und Senatsmarschall Bogdan Borusewicz Pläne, wie dies am besten zu bewerkstelligen ist. In Erwägung wird dabei auch gezogen, gleich noch einen weiteren Pipeline-Abschnitt zu bauen, der bis nach Danzig führen soll. Borusewicz: “Die ukrainische Seite hat ihren Teil der Pipeline bereits gebaut, Polen hat dies leider noch nicht getan. Ich war erfreut, zu hören, dass die Azarov-Regierung sowohl an der diesbezüglichen polnisch-ukrainischen Kooperation interessiert ist wie auch an anderen Projekten im Bereich der Energiesicherheit.” Ende November hat die Firma “Ukrtransnafta”, die Sicherheits- und Belastungstests der Pipeline abgeschlossen, so dass einer weiteren Verwendung nichts im Wege stünde. Bereits 2012 könnte die Verlängerung der Ölpipeline nach Danzig abgeschlossen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.